Chance Jugend unterstützt das Projekt House of Hope

„Chance Jugend“ unterstützt die südafrikanische Organisation House of Hope. Hauptzweck von „House of Hope“ ist es, den vielen, den zu vielen armen Kindern von Kranshoek mindestens einmal am Tag eine Mahlzeit geben zu können.

Kranshoek ist ein Quartier von Plettenberg Bay, wo hauptsächlich schwarze und farbige Mitmenschen wohnen, in Armut lebend und fast ohne Möglichkeit, Arbeit zu finden. Entsprechend niedrig ist die Chance, selbst für den Unterhalt zu sorgen, geschweige denn, ihre Kinder selbst ernähren zu können. Jegliche Gaben, welche „House of Hope“ erhält, werden ausschließlich und nur für die von uns betreuten Kinder ausgegeben.

Was wir tun
Zu Beginn unserer Unterstützung konnten 30 Kinder auf unsere Hilfe zählen. Die Zahl unserer kleinen, auf unsere Tätigkeit angewiesenen Kinder, wuchs schnell – 300 und mehr Mahlzeiten täglich werden heute unter den hungrigen Kindern verteilt. Weder die südafrikanische Republik noch Plettenberg Bay haben sich in irgendeiner Art und Weise je die Mühe gemacht, irgendetwas dahingehend zu unternehmen, um dieses Problem aus der Welt zu schaffen. So sind viele Familien auf unsere Mithilfe angewiesen und benötigen unsere Unterstützung. Unser Personal bereitet die Mahlzeiten vor Ort vor und unsere kleine Küche ist heute fähig, mit Erfolg die kontinuierlich steigenden Logistikprobleme in den Griff zu bekommen und mit Mut und Entschlossenheit die organisatorischen Probleme zu lösen. Wir kennen die anagrafischen Daten unserer kleinen Gäste, wir wissen Ihre Namen, kennen Ihr Umfeld und Ihre Bedürfnisse sind uns auch bekannt. An Weihnachten 2010 haben wir ein Spezial-Essen organisiert: 310 Kinder konnten dabeisein (2009 waren es 200).

Das Projekt
Wir haben nur ein Ziel und ein anspruchsvolles Vorhaben: Unterstützung für die hilfsbedürftigsten Kinder und Ihnen Nahrung und Kleidung zuzusichern. Wenn es unsere Finanzen erlauben, möchten wir in Zukunft zwei Initiativen ins Leben rufen: Kauf von Boden, um darauf ein vorfabriziertes Gebäude zu erstellen, mit einer funktionellen Küche und genügend Tischen, um unseren kleinen Gästen das Notwendigste geben zu können. Damit die Allerärmsten von hygienischen Installationen (WC und Dusche) profitieren könnten, sollten auch diese eingebaut werden. Es wäre nützlich, innerhalb der Konstruktion auch einen Raum zum Spielen und Lernen einzuplanen, damit die Kreativität der Kinder stimuliert wird – eine Basis-Schulung für ein besseres zukünftiges Leben.

House of Hope Broschüre [Download]